Das Pflicht-Praktikum steht an

Puh, das Jahr ist noch nicht Alt und ich hab jede Menge zu tun.

Im nächsten Semester möchte ich mein Pflichtpraktika abgeleistet haben.
Und das heißt im ersten Schritt…. BEWERBUNG schreiben.
Da ich ziemlich aus eingerostet bin auf diesem Gebiet konnten mir diese Videos gut weiterhelfen.

Hierbei handelt es sich um einen 5 reihigen Bewerbungsworkshop.
Im Webinar hab ich diesen selber besucht und …na ja… da ich erst später mit der Umsetzung startete war es gut hier nochmal reinzuschauen.

Die Bewerbung geht Montag raus und ich bin gespannt ob es klappt.

Wichtige Infos zum Praktikum:

Wann ist das Praktikum möglich
Nach dem Erreichen von 55 Leistungspunkten.
Theoretisch wäre das bei Vollzeitstudierenden mit dem Bestehen des 4. Modul möglich.

Dauer des Praktikum
Mindestens wird ein Umfang von 200 Arbeitsstunden (5 Wochen bei Vollzeittätigkeit) benötigt ; Teilzeitableistung ist auch möglich.

Praktikumsbericht
Die Studierenden müssen einen Praktikumsbericht gem. § 8 (3) der Studienordnung erstellen. Es wird dringend empfohlen, diesen Bericht möglichst noch gegen Ende oder unmittelbar nach dem Praktikum abzufassen, da nur so eine Reflexion auf der Basis lebendiger und detaillierter Erinnerung möglich ist. (vgl. Praktikumsbericht Website FU-Hagen)

Advertisements

Ein mehr oder weniger hilfreicher Tipp

Von einigen Erstsemestern wurde ich in den letzten Tagen gefragt wie meine Strategie in M2 (Statistik) lautete…
Ich habe die Kurse SPSS und Empirische Sozialforschung GAR NICHT durchgearbeitet – hatte SPSS nicht einmal installiert und bin dennoch durchgekommen.
Konzentriert euch auf Statistik 1 und 2 dann ist euch am meisten geholfen und Ihr rockt das Semester.
Im Bereich M1 (Einführung in die Statistik) ist leider leider alles wichtig! Nix auslassen – alles ins Köppe schmeißen.

Viel Erfolg!

Lehren ziehen aus dem Vergangenen…

Zu detailiert planen ist keine gute Idee. Mit diesem Wissen aus dem letzten Semester geh ich nun ins Neue! Im letzten Semester hatte ich einzelne Tage definiert an welchen ich was und welches Kapitel bearbeiten möchte – im Nachgang betrachtet ist das gar keine gute Idee – schließlich ist jetzt neue Umstellung des Lernplans nicht gerade positiv für das eigene Vorankommen…

Also das alte Semester ist rum, die Klausuren bestanden und hier der „grobe“ Lernplan für die Kurse Entwickungspsychologie und Biologische/Allgemeine Psychologie…

 

Ich freu mich drauf!

Klausuren sind geschafft

… endlich kein schlechtes Gewissen mehr haben zu müssen wenn man gerade nicht lernt… ein unbezahlbares Gefühl.

Die Klausuren sind geschrieben. Ob gutes Gefühl, ob schlechtes Gefühl ist kaum zu sagen, sie waren jedoch in gewohnter Manier recht anspruchsvoll. In Moodle, Facebook und Vorort wurde sich bereits ausgiebig über Schwierigkeitsgrad und fiese Fragen ausgelassen. Wir schauen was wir machen können um evtl. irreführende Fragen und Dinge, welche nicht gerade den klausurrelevanten Stoff betrafen gutgeschrieben zu bekommen.
Davon kann man jedoch nicht ausgehen – aber man hofft für sich ja immer das Beste.
Ich wünsche euch ne schöne lernfreie Zeit und viel Spaß mit den nächsten Semesterinhalten.

Bei mir wirds dann wohl Bio /-: gnihihihii

Arrrr…

Faulheit hat sich breit gemacht… ab der nächsten Woche geht´s weiter.
Procrastination ist das Stichwort und Hier die Frage: